HomeDruckversionSitemap      

Schützenfest 2016

 

SchFest16.jpg


Maj2016.jpg

Das neue Kaiserpaar 2016/17 Bodo und Ilona lowag mit Gefolge

 

 

Höhepunkt des Schützen- und Volksfestes des Schützenvereins Landwehr 1913 war am Schützenfestsonntag  das Ausschießen der neuen Würdenträger und des Bürgervogelkönigs. Es gab drei Anwärter, zwei auf den Kaiserthron mit Bodo Lowag und Volker Siebertz und mit Marc Giese auf den Königsthron.  Die drei Anwärter lieferten sich einen spannenden Wettbewerb, den Bodo Lowag  mit dem 152. Treffer für sich entschied. Der   dritte Schützenkaiser in Folge, nach Peter Wildauer und Bernd Stegmann- Haase regiert nun mit seiner Ehefrau und Kaiserin Ilona die Schützen. Er ist 62 Jahre, von Beruf Zerspanungstechniker, ist Mitglied im Schützenverein Landwehr 1913 seit acht Jahren und aktiver Sportschütze. Das Ehepaar Lowag wohnt am Kapellerweg in Immigrath. Den Kopf schoss Marc Giese und den Schweif Dirk Schwickrath ab. 20 Mitglieder schossen zu Beginn auf den Vogel, den Dirk Thiessen aus Richrath gebaut hatte. Neuer Jungschützenprinz wurde Lucas Murillo, der mit dem 293. Treffer den winzigen Rest des Vogels abschoss. Es gab bei den Jungschützen fünf Anwärter. Der neue Prinz ist 16 Jahre, wohnt in Feldhausen und ist seit 2012  Mitglied der Jungschützenabteilung, war 2012 bereits Schülerprinz. Er ist Auszubildender als Anlage Mechaniker und fährt gerne mit dem Fahrrad spazieren. Geleitet wurde das Schießen von Helmut Stamm, Frank Dieter Schaub und Martin Schorn. Sie sorgten auch für das Laden der Gewehre beim Bürgervogelschießen, das Marc Giese mit dem 543. Treffer beendete.  Er wurde mit seinem Meisterschuss mit einem prallgefüllten Frühstückskorb belohnt. Martin Schorn schoss zwei Pfänder mit dem Schweif und rechten Flügel, Peter Wildauer den linken Flügel und Lea Zabka den Kopf ab. Alle erhielten  Sach- oder  Geldpreise. Der Montagvormittag, beim Kaiserfrühstück im Festzelt, stand ganz im Zeichen der Vorverabschiedung des Kaisers Benno Stegmann-Haase, der mit Humor und körperlichen Einsatz als neuer Hundebesitzer eine humorvolle Prüfung ablegen musste, sehr zurr Freude der zahlreichen Gäste, dafür erhielt er von der Organisatorin Sabine Siebertz eine prächtige Urkunde. Am Abend beim Krönungsball wurden die bisherigen Repräsentanten verabschiedet und die „Neuen“ gekrönt.   

 
CMS von artmedic webdesign